Nähe – und doch…

Es gibt Menschen in meinem Leben, denen ich mich nahe fühle. Weil ich ich sie liebe, weil ich ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen kann, weil eine erotische Anziehung besteht oder einfach, weil sie schon immer da waren.
Wenn das auf Gegenseitigkeit beruht, dann kann sich daraus ein besonderes Miteinander entwickeln. Eine Oase der Gemeinsamkeit.
Falls aber nicht, bleibt bei mir ein tauber Fleck.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Nähe – und doch…”

  1. Hazamel Says:

    Ich war heute bei meinem „tauben Fleck“ auf Geburtstag 😉 Kann also sehr gut nachvollziehen was du meinst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: