Jahresrückblick 2010

Völlig überraschend hat @badespassbarbie dieses mir bisher unbekannte Stöckchen zugeworfen. Noch dazu mit einer Bemerkung, die mich etwas verlegen macht. Aber sei’s drum. Ich fange mal an, ohne jetzt schon zu wissen, was ich antworte oder an wen ich das Stöckchen weiterreiche.

Vorherrschendes Gefühl 2010 Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll, aber ich bekomme das hin
2010 zum ersten Mal getan Einem anderen Menschen das Hinterteil geputzt
2010 nach langer Zeit wieder getan Ratet 🙂
2010 leider gar nicht getan @beingmenow besucht
Wort des Jahres Scheiße
Zugenommen oder abgenommen Leicht schwankend
Stadt des Jahres Hannover
Alkoholexzesse Zu viele
Davon gekotzt? Nein
Haare länger oder kürzer Wie immer
Kurzsichtiger oder weitsichtiger Keine Änderung
Mehr ausgegeben oder weniger Weniger
Höchste Handyrechnung Flat ins Festnetz; Rest keine Ahnung, aber wenig
Krankenhausbesuche Zu viele
Verliebt? Nur ein bißchen verguckt. In den Falschen (eh klar), aber nicht ganz so falsch, wie bisher. Das läßt hoffen
Getränk des Jahres Prosecco Rosè
Essen des Jahres Der Steckrübeneintopf meiner Mutter
Most called persons Telefonieren? Wie geht das noch?
Die meiste Zeit verbracht mit Meiner Schwester
Song des Jahres Titel sind bei mir eher Schall und Rauch. Aber iTunes sagt mir „I gotta Feeling“ von den Black Eyed Peas. Hätte eher auf „Ain’t no Mountain High Enough“ getippt, aber das folgt auch bald
CD des Jahres Keine
Buch des Jahres Zu wenig Zeit zum Lesen gehabt
Film des Jahres Bin kein besonderer Filmfreund
TV-Serie des Jahres Seit Monaten kein Fernsehen mehr geguckt
Erkenntnis des Jahres Es kann ganz schnell alles vorbei sein
Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können Da gibt es nur Eines
Nachbar des Jahres Meine demnächst 88-jährige Nachbarin, die immer zuverlässig meine Katzen sittet. Ich brauche nur einen Zettel an meine Wohnungstür zu kleben.
Beste Idee/Entscheidung des Jahres Herumzureisen und Menschen hinter dem Account kennenzulernen
Schlimmstes Ereignis Wer mich näher kennt, weiß es. Es hat mir Albträume beschert und mich körperlich krank gemacht
Schönstes Ereignis Ich weiß es nicht. Es gab mehrere sehr schöne Erlebnisse. Schönere, als in den Jahren zuvor
2010 war mit einem Wort Herausforderung

Jetzt kommt das Schwierigste: wem werfe ich das Stöckchen jetzt zu? Mir fallen einige Menschen ein, deren Antworten mich interessieren würden. Aber das hier verlangt schon ein gewisses Maß an Exhibitionismus und an Abgebrühtheit. Deshalb reiche ich weiter an @Agent_Dexter

Advertisements

Schlagwörter:

3 Antworten to “Jahresrückblick 2010”

  1. 2010. So geseh’n « Ansichten aus dem Millionendorf Says:

    […] blicken auch Max, ichhebgleichab, […]

  2. Erik Says:

    Ich blicke dann auch mal zurück. Dir (und deiner Schwester) ein gutes neues Jahr!

    LG
    ~Erik

  3. Kein Jahresrückblick « Twitter-Splitter Says:

    […] schreiben dieser Tage einen Jahresrückblick. Für 2010 habe ich das auch getan, 2011 war es eher ein Ausblick. Und so werde ich es auch diesmal wieder […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: