Burda Wireless – Abzocke galore

Viele meiner Mails landen gleich in einem vorab zugewiesenen Ordner, in den ich vielleicht einmal die Woche rein gucke. So auch meine Telefonrechnungen.
Heute werfe ich einen Blick hinein: die Telekom-Rechnung Februar für das iPhone ist da. Ich sehe mir meist immer nur kurz den Betrag an und nicht die ganze Rechnung, erst recht nicht den Einzelverbindungsnachweis. Dank Flat variiert der Betrag normalerweise auch nur um ein paar Cent. Diesmal waren es allerdings 15€ mehr als sonst. Kurz überlegt: mein Highspeed war mal wieder vor Monatsende aufgebraucht und ich hatte einen Datenpaß für 4,95€ dazu gebucht. Sind aber immer noch 10€ zuviel.
Also habe ich die Rechnung mal aufgerufen und Bingo: 10€ von Burda Wireless GmbH für genutzte Angebote.??
Normalerweise hätte ich jetzt vermutlich ewig gehirnt, wäre zu keinem Ergebnis gekommen und hätte die Sache auf sich beruhen lassen. Aber sofort fiel mir ein, daß da mal etwas mit Betrug durch meine Timeline ging. Blieb bei mir vermutlich vor allem wegen des nicht unbekannten Namens „Burda“ irgendwo hängen. Kurz gegoogelt und sofort auf einen Beitrag des Verbraucherschutzes gestoßen und auf einen Blogpost von @tristessedeluxe. Damit war die Sache klar:
Ich habe sofort eine Mail an hotline@burdawireless.com abgesetzt und meine 10€ zurückgefordert. Und zwar durch Rückbuchung. Ich werde einen Teufel tun und denen außerdem meine Bankverbindung mitteilen. Am Ende behaupten die noch bei meiner Bank, sie hätten eine Einzugsermächtigung und die Sache wird noch schlimmer. Würde mich bei der Gelegenheit übrigens interessieren, aus welcher Quelle eigentlich meine Handy-Nummer stammt….
Außerdem habe ich die Service-Hotline angerufen und mein angebliches Abo gekündigt. Das ging ganz einfach. Allerdings mit dem sinngemäßen Hinweis, daß zunächst noch Kosten enststehen können, weil der Mobilfunkanbieter erst nachträglich in Rechnung stellt. Mit anderen Worten: mit der März-Rechnung werden noch einmal 10€ abgebucht.
Daraufhin habe ich den Hinweis von Tillmann aufgegriffen und die Telekom per Kontaktformular gebeten, die Burda Wireless GmbH als Einzugsberechtigten zu sperren. Mal sehen, was sie mir antworten.

Update 1:
T-Mobile hat mir die Sperrung bestätigt. Gut so 🙂

Update 2:
Meine Mail an Burda Wireless konnte bisher nicht zugestellt werden. Und Google weiß nicht, weshalb, versucht es aber noch 2 Tage (eine derartige Benachrichtigung habe ich auch noch nie erhlaten). Also werde ich am besten noch zusätzlich Papier bemühen.

Update 3:
Nachdem die Mail auch nach drei Tagen nicht zugestellt werden konnte, habe ich eine weitere an info@burdawireless.com gesandt. Die Antwort kam schon nach ein paar Stunden. Und siehe da: ich hatte per SMS zwei Spenden getätigt, die auf diesem Weg eingezogen wurden. Daran konnte ich mich auch erinnern. Ein kleiner Hinweis im Text wäre da vielleicht hilfreich gewesen.
Also in diesem Fall doch keine Abzocke – Sorry.
Aber die Sperrung bei der Telekom werde ich trotzdem nicht rückgängig machen. Dafür habe ich zu viel über deren Masche gelesen.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: