Archive for the ‘Umwelt’ Category

Weichgespült?

4. Juni 2013

Meine 90-jährige Nachbarin ist nach ihrem leichten Schlaganfall inzwischen wieder fit genug zum Wäsche waschen, was sie auch fleißig tut. Deshalb sollte ich ihr neulich Persil mitbringen. Und Weichspüler. So eine große Flasche von Meister Proper.
Ich selbst habe mein Lebtag noch keinen Weichspüler gekauft, weil es in meinen Augen ein ziemlich sinnfreies und dazu noch schädliches Produkt ist. Sobald die Wäsche wieder etwas feucht ist, wird sie von alleine weich. Weichgespülte Wäsche wird außerdem feuchtigkeitsabweisend, was bei Handtüchern oder Shirts nun wirklich nicht sinnvoll ist. Die enthaltenen Duftstoffe treten mit Deo oder Parfum in Wettstreit, reizen Haut und Nase und können Allergien auslösen. Und nicht zuletzt wird die Umwelt zusätzlich belastet.
Nun ja, so etwas habe ich gar nicht erst versucht, der alten Dame zu erzählen und mich mit meinem Einkaufsauftrag abgefunden. Allerdings hatte ich auch mit meiner mangelnden Erfahrung im Bereich Weichspüler vermutet, dass es so etwas wohl nicht von Meister Proper gibt, aber vielleicht vom Weißen Riesen. Aber soviel ich auch Ausschau in der Drogerie meines Vertrauens gehalten habe: kein Weichspüler mit einem muskulösen glatzköpfigen Mann drauf. Dafür Babys, Blüten und Kuschelbären. Ist ja auch irgendwie passender. Am Ende bin ich mit irgendeiner blauen Flasche abgezogen, hoffend, dass mich beim Erwerb keiner bemerkt.

Wenn ich mich recht entsinne, war das gerade mal vier Wochen her. Aber schon gestern wurde wieder Weichpülernachschub verlangt. Und ob ich diesmal nicht eine große Flasche mitbringen kann. Früher gab es doch immer so große mit Henkel. Ohah, anscheinend ist da an jemandem etwas vorbei gegangen. Ich habe versucht, ihr die Sache mit dem Konzentrat zu erklären, was mir erst mit einem Sirup-Vergleich gelungen ist.
„Dann hätte ich wohl nur eine Kappe nehmen sollen? Und ich hab einfach immer bloß so rein geschüttet.“ Ähm…..das erklärt den Verbrauch natürlich.